Andreas Mader arbeitet neben freien Ausstellungs- und Buchprojekten als Reportage- und Portr�tfotograf f�r Magazine wie brandeins und Unternehmen wie Porsche und Volkswagen. Er lebt bei Z�rich.
Reportagefotograf Portraitfotograf Portr�tfotograf Z�rich Schweiz Deutschland S�ddeutschland, portrait photographer zurich switzerland germany, annual reports photojournalist zurich, authentische Reportagefotografie, Werksreportage, Industriefotografie, Industriereportage, Architekturfotografie, Unternehmensfotografie, Portraitfotografie, Portr�tfotografie, Unternehmerportr�ts, Mitarbeiterportr�ts, authentische Portr�ts, authentic portraits, Portr�ts mit vorhandenem Licht, available light portraits, Fotograf f�r brandeins, H�user, ZEIT, Impulse. K�nstlerportr�ts f�r die RuhrTriennale, Portr�ts von Alain Platel Gerard Mortier Lothar Schirmer Tadao Ando Mihai Nadin Matthias Hartmann D�rthe Lyssewski Matthias M�ller CEO Porsche Prof. Ernst Poeppel Lang Lang Pianist Monika Hauser. Internationale Fotoreportagen und lebendige Portr�ts im Bereich der Unternehmenskommunikation und der Corporate Identity, f�r Imagebrosch�ren und Gesch�ftsberichte internationaler Unternehmen.

De En
COMING SOON . . .

Die Tage Das Leben 1988 - 2018 wird im Sommer 2018 erscheinen. 224 Seiten, 107 Farbfotografien, 20,8 x 25,5 cm, Hardcover. Demnächst mehr . . .
JAN 2015 --

Ich freue mich, dabei zu sein: in Peter Weiermairs FACES. gestaltet von Maddalena Gracis und Gianni Giulianelli. Neunundsiebzig Fotografinnen und Fotografen zeigen Porträts von der Geburt bis zum Tod.
2014 --

Projektraum Fotografie, Dortmund
Die Tage Das Leben

(Foto Daniel Sadrowski).
2014/13 --

Landesgalerie Linz
AGES - Porträts vom Älterwerden

Mit Arbeiten von Richard Avedon, Christian Borchert, Rineke Dijkstra, Seiichi Furuya, Stefanie Grebe, Roni Horn, Wilma Hurskainen, Anna Jermolaewa, Friedl Kubelka, Andreas Mader, Michael Mauracher, Nicholas Nixon, Roman Opalka, Helga Paris, Thomas Struth

Eine Ausstellung der Landesgalerie Linz und der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur Köln.

Die Ausstellung führt Konzepte zusammen, die sich in unterschiedlicher Weise und im Laufe verschieden langer Zeitabschnitte mit Lebensläufen und der Veränderung des Selbst wie des Gegenübers befassen. Mehrere Zeit- und Altersphasen werden dabei am Beispiel zahlreicher Porträts vor Augen geführt. Auffällig zeigt sich, wie sehr die Photographie oder auch filmische Arbeiten den fortwährenden und unaufhaltsamen Wandel der Physiognomien und den von ihnen ausgehenden persönlichen Ausdruck festzuhalten vermögen. Mal erscheinen die Abgebildeten sprunghaft verändert, fast ausgetauscht, mal nur unmerklich gewandelt. Die vorgestellten künstlerischen Arbeiten werfen Fragen um Lebensentwürfe, Schicksal und Einflüsse auf und überzeugen durch ihre langfristig konsequente Umsetzung.


Ein begleitender Katalog erscheint in der Edition Fotohof, Salzburg.
 
 
2013 --

Galerie Kloster Obermarchtal
Die Tage Das Leben


Die Photographische Sammlung / SK Stiftung Kultur
AGES - Porträts vom Älterwerden
 
2011 --

FHV-Galerie Dornbirn
Die Tage Das Leben

Die Ausstellung zeigt einen Teil meines stetig wachsenden Lebens-Projektes, in dem ich meine Freunde und meine Familie seit vielen Jahren fotografisch begleite. Ich sehe ihnen dabei zu, wie sie sich finden und trennen, Kinder bekommen, wie sie alleine und wie sie mit anderen sind. Wie sie älter werden und sich bei der Hand nehmen, um nicht unterwegs verloren zu gehen.

Aus der Eröffnungsrede von Claudio Hils: "Die Bilder lassen zu, dass wir Ähnlichkeiten aus unserer eigenen intimen Umgebung assoziieren können. Es erfolgt ein Abgleich zwischen den Beziehungsmomenten, die uns Andreas Mader zeigt und den eigenen emotionalen Erfahrungen und Gefühlszuständen. Es sind intensive Bilder. Intensiv im Ausdruck, intensiv in ihrer Vermittlung der Ruhe, des bei sich Seins. Das Wissen um die Vergänglichkeit dieser Augenblicke zeigt uns Andreas Mader durch das Fortschreiten der Zeit. Die Menschen werden älter, aus Kindern werden Erwachsene. Die Zeit bleibt nicht stehen. Man muß auf seine Freunde aufpassen."
 
2010 --

Galerie Fiducia, Ostrava
Cerna Hvezda - Book Launch

Nach fünf Jahren Arbeit ist es für Kai Hesse und mich ein berührender Moment, unser gemeinsames Porträt Ostravas denen zu zeigen und "zurückzugeben", die dort leben.


Cerna Hvezda erscheint deutsch mit tschechischer Übersetzung im Verlag für moderne Kunst Nürnberg. Einige Seiten daraus sind hier zu sehen.
 
2009 --

KUNSTHALLE wien
Das Porträt. Fotografie als Bühne
Von Robert Mapplethorpe bis Nan Goldin

KünstlerInnen:
Roger Ballen, Tina Barney, Valérie Belin, Dirk Braeckman, Clegg & Guttmann, Andrea Cometta,
Anton Corbijn, Rineke Dijkstra, Amy Elkins, JH Engström, Bernhard Fuchs, Alberto Garcia-Alix,
Luigi Gariglio, Anthony Gayton, Nan Goldin, Greg Gorman, Katy Grannan, Jitka Hanzlová,
Peter Hujar, Jean-Baptiste Huynh, Leo Kandl, Barbara Klemm, Gerhard Klocker, Andreas Mader,
Sally Mann, Robert Mapplethorpe, Hellen van Meene, Judith Joy Ross, Thomas Ruff, Stefano
Scheda, Beat Streuli, Wolfgang
Tillmans

Kurator: Peter Weiermair


Ein Katalog zur Ausstellung erscheint im Verlag für moderne Kunst Nürnberg.
 
 
2008 --

Kunstverein Leipzig
perforiert: OSTRAVA-LEIPZIG-BRNO
Zeitgenössische Fotografie zum Bild der Stadt

Fotografen: Jan Adamec, Kim Bouvy, Ladislav Drezdowicz, Kai-Olaf Hesse, Katarina
Knappova, Andreas Mader, Arwed Messmer, Peter Oehlmann, Christian von Steffelin,
Petr Baran, Gero Fischer, Petr Francan, Emanuel Mathias, Trine Mohr, Anja Schlamann,
Bertram Weisshaar
 
2007 --

Städtische Galerie Iserlohn
Die Tage Das Leben
 
2006 --

Galerie Nei Liicht, Dudelange
Die Tage Das Leben
 
 
2005 --
Tschechisches Zentrum Berlin
Ostrava - Industriestadt im Wandel
Fotografen: Kai-Olaf Hesse, Andreas Mader, Peter Oehlmann, Christian von Steffelin

Galerie Fiducia, Ostrava
Ostrava – periferie nebo co?!


2000 --
Ruhrland Museum Essen
Schwarzweiß und Farbe. Das Ruhrgebiet in der Fotografie


1999 --
Künstlerhaus Hamburg
Fotobücher von Künstlern


1998 --
Street Level Gallery, Glasgow
Five Photographers from Germany


1997 --
Stadtmuseum München
Die eigene Haut
Goethe-Institut London
Five Photographers from Germany
Museum für angewandte Kunst Gera
3. Aenne Biermann Preis für deutsche Gegenwartsfotografie


1996 --
Galerie Lichtblick Köln
Die eigene Haut (mit Zoltan Jokay)


1995 --
Museum für angewandte Kunst Gera
2. Aenne Biermann Preis für deutsche Gegenwartsfotografie
anschließend:
Internationale Fototage Herten
Fotogalerie Friedrichshain, Berlin



1991 --
Kunstverein Heilbronn
Architektur Subjektiv